25.09.2020

Blauer Engel für Döllken Kernsockelleisten

Die Döllken Kernsockelleisten sind mit dem Blauen Engel, dem bekanntesten Umweltzeichen der Bundesregierung, ausgezeichnet worden.

Das Vertrauen eines Kunden in die Güte eines Produkts, gleichwohl ob es Privatkunden, Bauherren, Architekten oder Generalunternehmer sind, ist gerade in der aktuellen Zeit von hoher Bedeutung. Gütesiegel und Auszeichnungen dienen dem Kunden zur Orientierung und grenzen qualitativ hochwertige von konventionellen Produkten ab.

Der Blaue Engel ist seit über 40 Jahren das Umweltzeichen der Bundesregierung. Unabhängig und glaubwürdig setzt er anspruchsvolle Maßstäbe für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen. Der Blaue Engel ist damit für viele Kunden ein wichtiger Orientierungspunkt beim nachhaltigen Einkauf. Nur wenige Bauprodukte erhalten das begehrte Signet, dessen unabhängige Jury aus Vertretern von Umwelt- und Verbraucherverbänden, Gewerkschaften, Industrie, Handel, Handwerk, Kommunen, Wissenschaft, Medien, Kirchen, Jugend und Bundesländern besteht.

Die RAL gGmbH als Zeichenvergabestelle prämiert aktuell nahezu das komplette Sortiment der Döllken Kernsockelleisten mit dem begehrten Blauen Engel. Als besonders wertvoll für Umwelt und Gesundheit erachtet die Jury folgende Vorteile der Produktreihe: die für viele Verleger seit mehreren Jahrzehnten unverzichtbaren Produkte sind emissions- und schad-stoffarm und daher in der Wohnumwelt gesundheitlich unbedenklich. Ferner stammt das verwendete Holz bewiesenermaßen aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Die Jury schreibt hierzu: „Die Kernsockelleisten von Döllken Profiles sind einzigartig. Hochwertige Kerne aus FSC-zertifizierten Nadelholzfasern werden mit Hochleistungs-polymeren ummantelt, wodurch die Kernsockelleisten sehr robust werden. Sämtliche Kernsockelleisten sind stanzbar und mit Systemwerkzeugen professionell zu verarbeiten. Das Ergebnis: ein perfekter Bodenabschluss, der auch noch nach Jahren Freude bereitet.

Unbedenklich und vielfach zertifiziert

Aber nicht nur die systemisch zu verarbeitenden Kernsockelleisten des Unternehmens wurden prämiert, auch die Weichsockelleisten erhielten die begehrte Auszeichnung mit dem Lorbeerkranz, die bereits seit 1978 vergeben wird. Die Verantwortung für Umwelt und Gesundheit ist bei Döllken Profiles kein Lippenbekenntnis, sondern Teil der Nachhaltigkeitsphilosophie des Unternehmens. Der schonende Umgang mit Ressourcen hat bei Döllken oberste Priorität. So werden alle Produktionsreststoffe, die bei der Herstellung von Sockelleisten und Profilen anfallen (Kunststoffe und Druckfarben) sortenrein gesammelt, sowie so weit wie möglich aufbereitet und intern werkstofflich recycelt. Ferner erfüllen alle Döllken-Produkte strengste Anforderungen hinsichtlich der Emissionsreduzierung von Schadstoffen in die Raumluft und sind unbedenklich in sensiblen Umgebungen, wie z.B. Kindergärten einsetzbar.

Produkte und Dienstleistungen, die mit dem Blauen Engel ausgezeichnet werden, sind laut Aussage des Umweltbundesamtes, umweltfreundlicher als vergleichbare, herkömmliche Produkte und Dienstleistungen. Für jede Produktgruppe gibt es spezifische Kriterien, die die mit dem Blauen Engel gekennzeichneten Produkte und Dienstleistungen erfüllen müssen. Dies können je nach Produktgruppe zum Beispiel das Verbot gefährlicher Chemikalien oder ein geringer Energieverbrauch sein. Um dabei die technische Entwicklung widerzuspiegeln, überprüft das Umweltbundesamt alle drei bis vier Jahre die Kriterien. Den Blauen Engel gibt es aktuell für 120 verschiedene Produktgruppen.